Jerry Faber

Ich werde in Kürze 52 Jahre alt, Luxemburger und bin mehr als die Hälfte davon verheiratet und bin therapeutisch und beraterisch in einer stationären Drogentherapie und in eigener Praxis tätig. Liebe hochwertiges, gutes Essen und geniesse gerne Rot- und mittlerweile auch Weissweine.

Meist kommentierte Beiträge

  1. Regiotreffen der Laguiole- Gruppe von 2001- 2003 — 1 Kommentar

Beiträge des Autors

Balsam für die Seele

Liebe Kollegen,

Die untenstehenden Worte an die Adresse all derer, die mit Tätern arbeiten, sind Balsam für meine, zur Zeit etwas lädierte, Seele und für uns alle eine Anerkennung unserer Arbeit. Danke auch an Sie, Frau Huber und auch für die freundliche Genehmigung für die Veröffentlichung dieses Textes!

… erstmal Danke:
• Dass Sie sich Gedanken um Menschen machen, die anderen tiefes Leid zugefügt haben.
• Dass Sie diesen schlecht bezahlten, wenig Karrierefördernden und auch noch umstrittenen Job machen, Täter zu beraten, ihnen eine sichere Bindung anzubieten, sie resozialisieren zu helfen, ihnen
beizustehen, Psychotherapie anzubieten etc.
„No cure but control“ genügt nicht!
• Dass es Sie gibt mit Ihrem Mitgefühl und Ihrer Achtsamkeit.
Danke auch im Namen der KollegInnen, die sich vorwiegend um die Opfer kümmern.
Wir brauchen Sie!
(16.07.2010 Copyright: Michaela Huber)

Durchbruch

Durchgreifende Entscheidung und klare Ansage gegen Pädokriminalität!

http://n-tv.de/politik/Bundestag-schafft-Stoppschild-ab-article4910086.html

Gewalt- und Konfliktberatung in der Schweiz

Sreen ShotSehr geehrte Damen und Herren, Fachmänner und Fachfrauen, Interessierte und Bekannte
Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere Weiterentwicklung bekannt zu machen: Wir sind im Bereich unserer Kernthemen Konflikt und Gewalt unter einem neuen Namen, mit zusätzlichen Angeboten, eigener Website und neuen Kontaktzugängen für Sie da.

Seit über 10 Jahren arbeiten wir mit gewaltausübenden Personen an unserem Standorten in St. Gallen und seit einem Jahr auch in Rapperswil. Wenn Sie Kontakt zu KlientInnen haben
– die im häuslichen Bereich Gewalt ausüben / Grenzen verletzen
– die im Bereich von ungelösten Konflikten auffällig sind
– die im schulischen Umfeld andere bedrohen oder schlagen
– bei welchen präventive Schritte anstehen
dann sind wir eine passende Adresse.

KONFLIKT.GEWALT. bietet Beratung und Therapie für Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche. Zudem entwickeln wir massgeschneiderte Bildungsangebote zu den Themen Konflikt und Gewalt.

KONFLIKT.GEWALT.
Beratung und Therapie
Vadianstrasse 40, 9000 St.Gallen
Obere Bahnhofstrasse 58, 8640 Rapperswil
www.konflikt-gewalt.ch+41 78 778 77 80
kontakt@konflikt-gewalt.ch

Wir freuen uns über Ihre Kenntnisnahme, Ihre Kontaktnahme oder einfach wenn Sie dieses Mail ungeniert weiter verteilen.

Mit freundlichen Grüssen
Andreas Hartmann
hartmann@konflikt-gewalt.ch+41 79 629 60 33

RiichtEraus im neuen Gewand

Der Joseph zeigt den Weg(Georges)

Die luxemburgische Gewaltberatungsstelle RiichtEraus ist in neue Beratungsräume umgezogen und hat auch gleich einen neuen Träger. Das Planning Familial hat diesen Dienst aufgegeben und das Rote Kreuz Luxemburg hat übernommen. Zu finden ist RiichtEraus nun an folgender Adresse: 73, rue Adolphe Fischer L-1520 Luxembourg.

Gewalttätigkeit im Alter

Omar Sharif ohrfeigt Fan

Alter schützt nicht vor Gewalttätigkeit – der Filmstar ist Anfang 70-zig. Gewalt ausüben ist ein gelerntes Verhalten, welches sich nicht mit der Zeit einfach so auswächst und verschwindet. Hilfe findet ihr bei uns: www.euline.eu Klickt rein und/oder ruf an.

Verweisungsgesetz in Luxemburg wird abgeändert

Das Gesetz aus dem Jahre 2003 erhält Neuerungen, die am Freitag vom Ministerrat gebilligt wurden.

Der verwiesene Täter hat nun die Möglichkeit Widerspruch einzulegen, die Mediation erhält einen Platz im Strafrecht und die Strafhöhe wird der Tat angepasst.

Die Polizeibeamten dürfen keine Leibesvisitation durchführen, um dem Täter die Wohnungsschlüssel abzunehmen. Dennoch sollen den Beamten Zwangsmaßnahmen zu Verfügung stehen, falls sich die verwiesene Person weigert, die Schlüssel auszuhändigen. Hinsichtlich der Bannmeile für Täter wird es ebenfalls Änderungen geben.
(Quelle: wort.lu (BB) Artikel vom 29.10.2011 07:41 Uhr)