Category: Aktuelles

Trainings- und Supervisionsseminar

Für Gewaltberaterinnen, Gewaltberater und Tätertherapeuten werden wir vom 03. – 07.12.2012 eine Trainings- und Supervisionswoche in der Schweiz / Vorarlberg durchführen. Die Initiative dazu ging von den Kollegen aus St.Gallen und Vorarlberg aus. Anmelden kann man sich bereits jetzt beim Institut Lempert

Internationales euline / eupax Treffen in Mainz vom 02. – 04.12.2011

Vom 02. – 04.12.2011 findet wieder das Treffen der Mitglieder und Unterstützer der eupax und euline in Mainz statt. Wir werden dort über aktuelle Erfahrungen sprechen, den Stand unserer Projekte diskutieren und neue Pläne schmieden. Natürlich hat auch der persönliche Austausch unter uns Raum, denn viele arbeiten doch sehr vereinzelt in ihren Institutionen als Gewaltberater oder Tätertherapeut.

Wie die anderen auch freue ich mich auf spannende Gespräche und persönliche Begegnungen mit den Kollegen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

Kongress zur Jungenarbeit

Der Verband offener KInder- und Jungenarbeit im Kanton Bern veranstaltet am 13.09.2011 in der Nähe von Bern einen Kongress zur Zukunft der Jungenarbeit.

Veranstalter ist www.voja.ch

Verbunden mit der Welt

Es ist bereits eine längere Zeit her, aber seit ich nun weiss, wie das hier funktionniert, dachte ich mir, dass es euch vielleicht interessiert!?

Ende letzten Jahres erhielt ich über die Webseite von Euline eine Anfrage für Gewaltberatung. Wie es der Zufall wollte, kam der Mailer aus Luxemburg und so waren wir schnell in Kontakt und wir arbeiteten zusammen. Glück für ihn, Pech für mich, die beruflichen Umstände führten bei Herr T. zu einem Umzug ins Ausland. Ende Januar zog Herr T. um und die Beratung war zu Ende, jedoch nicht beendet. Wir hatten erst knapp 10 Sitzungen gemacht.

Ein bisschen traurig über den Verlust war ich jedoch froh durch den Verbund mit der Eupax/Euline und über die Ausbildungen durch Joachim in Kontakt mit zahlreichen Gewaltberatern/Tätertherapeuten im In- und Ausland zu stehen und somit in der Lage zu sein, meinem Klienten einen Vorbestand seiner Beratung unter den gleichen Prämissen anbieten zu können. Ich verwies ihn an einen Kollegen aus der Stadt, in der er heute wohnt und die Beratung läuft bis heute weiter.

Toll, dass es euch alle gibt und mit der Eupax ist es jetzt noch leichter uns zu vernetzen, wie ihr seht sogar über die Landesgrenzen hinweg.

Sonnige Grüsse

Jerry

PS: Passt doch zu unserem Anliegen, oder?

Karikatur des luxemburgischen Künstlers  Carlo Schneider

Im Kontext der sexuellen Gewalt an Kindern in der Kirche


Karikatur Carlo Schneider

Neues aus Luxemburg

Hallo liebe Kollegen, diesen Beitrag schreibe ich auf meinem I-Pad, nachdem ich unter der fachkundigen und geduldigen Anleitung und Unterstützung von Joachim, den Zugang zum Blog auf diesem Weg gefunden habe.

Ich habe seit langem wieder einen Klienten und habe ihn gestern zum ersten Termin getroffen. Ich freue mich riesig wieder beraten zu können. Eine zusätzliche Herausforderung ist es, da es eine KLIENTIN ist! Eine Premiere! Da ich in meinem Hauptberuf ebenfalls hauptsachlich mit Männern arbeite, ist es sozusagen Neuland für mich. Die Zuweisung der Klientin erfolgte über die Euline.

Ich werde übernächste Woche ein Interview in einer wöchentlich erscheinenden luxemburgischen Zeitschrift, zusammen mit einem Klienten, geben. Thema wird häusliche Gewalt sein, die Täterhotline Euline, Täterarbeit und die Eupax.

Herzliche Grüße

Jerry

Tätertherapeuten

Tätertherapeuten

Die neuen Tätertherapeuten

Die erste Gruppe von Tätertherapeuten aus den vier Ländern Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz hat ihre Weiterbildung beim Institut Lempert erfolgreich abgeschlosssen!

Herzlichen Glückwunsch!

Ps: Tolles Bild, tolle Männer und eine ereignissvolle Zeit! Vielen Dank an dich Joachim für diese schöne Erinnerung.(jf)